StartseiteStartseite  WrittenThoughtsWrittenThoughts  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Deine Zukunft wählst du!

Nach unten 
AutorNachricht
TakingChances
Neuling
Neuling
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 93
Alter : 24
Ort : Der Mond ^^
Laune : Müde :)
Anmeldedatum : 25.01.08

BeitragThema: Deine Zukunft wählst du!   So Jan 27, 2008 3:52 pm

Dieser Spruch steht in meinem Erdkunde Buch:

"Your future is your choice"

Stimmt ja auch!Der Spruch macht Sinn.

Wenn man sich in der Schule oder im Studium oder so nicht anstrengt,bekommt man keinen guten Job.Wenn man sich anstrengt bekommt man einen.
Sehr guter Spruch Smile
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.myspace.com/jojohasi
Dabiku
Neuling
Neuling
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 30
Ort : in einem typisch deutschen Städtchen
Laune : gut
Anmeldedatum : 26.12.07

BeitragThema: Re: Deine Zukunft wählst du!   So Jan 27, 2008 7:28 pm

Ja, der Mensch kann schon seine Zukunft wählen. Du hast Recht, wenn du gut bist in der Schule, steigen deine Chancen.
Ich hoffe, dass du das Glück hast, dass alle Faktoren im Leben so günstig für dich sind, dass du das mal machen kannst, was du möchtest. Ich wünsche es dir wirklich sehr.
Aber manchmal kann das Leben auch hart sein, zerstört einem alle Träume und Wünsche, dann heißt es, schnell die Tränen abwischen und sich eine neue Zukunft ausdenken...auswählen? Und dann nichts wie ran! Very Happy
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.blogigo.de/Auf_der_Suche_nach_dem_Leben
Kemijoki
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 820
Alter : 31
Ort : Kohfidisch und Wien
Laune : verliebt
Anmeldedatum : 21.08.07

BeitragThema: Re: Deine Zukunft wählst du!   So März 02, 2008 10:04 pm

Der Spruch macht schon Sinn! Find ich absolut. Schließlich hängt die Zukunft von deinen Entscheidungen ab und auch, wieviel Ergeiz du in die ganze Sache steckst. Je weniger du tust, desto weniger wird sich das alles rentieren.

Aber es ist eben auch so, wie Dabiku gesagt hat: Das Leben kann auch mal alle Träume, etc. zerstören. Naja, ganz alleine am Leben wirds nicht liegen - da spielen dann bestimmt auch wieder verschiedene Faktoren mit.

Dennoch würde ich sagen, man muss für alles im Leben kämpfen - Ohne Fleiß kein Preis und das stimmt auch. Wenn ich denke, wie weit ich schon bin in meinem Studium und wenn ich dann Freunde von mir ansehe, die jeden Abend nur weggehen, Party machen...Die sind im Studium noch ganz ganz weit hinten. Da ist es mir lieber, ich strebe nach vorne, geh nicht jeden Tag in der Woche weg, sondern nur ein oder zweimal, und verdien dann auch schon früher mein erstes Geld, als dass ich ewig nicht fertig werd mitn studieren.
Deswegen macht der Spruch doch auch Sinn!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.myspace.com/polzini
maggie
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 489
Alter : 29
Ort : Right here :oP
Laune : gespannt
Anmeldedatum : 27.08.07

BeitragThema: Re: Deine Zukunft wählst du!   So März 02, 2008 10:18 pm

"Your future is your choice"

Ich würde den Spruch aber nicht nur auf Schule/Studium beziehen. Schließlich besteht das Leben nicht nur aus lernen, Prüfungen und guten Noten.
Ich für meinen Teil finde es schrecklich, wenn Menschen sich durch ihre Noten definieren. Es gibt so viel wichtigeres im Leben.
Und diese anderen Bereiche erfordern auch oft Entscheidungen, die die Zukunft betreffen. Im zwischenmenschlichen Bereich, sowie auch eigenen Denken und Fühlen.
Man steht jeden Tag vor Entscheidungen...oder auch Weggabelungen, wie ich sie gerne nenne.
Wir haben täglich mehrmals die Möglichkeit, abzubiegen und wenn man erstmals eine Richtung eingeschlagen hat, kann man nur noch selten wieder zurück.

Deshalb ist der Spruch für mich irgendwie auch eine Art Warnung, dass man Entscheidungen nicht leichtsinnig oder unüberdacht treffen sollte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.l'art-pour-l'art.net.tf
Kemijoki
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 820
Alter : 31
Ort : Kohfidisch und Wien
Laune : verliebt
Anmeldedatum : 21.08.07

BeitragThema: Re: Deine Zukunft wählst du!   So März 02, 2008 10:25 pm

Da hast du natürlich Recht maggie.

Ich weiß, das ist jetzt ein wenig Off Topic, aber ich habe heute einen Blog verfasst mit eben diesem Thema..Ich kopier euch den mal rein:

Alle Ereignisse im Laufe des Lebens sind nicht zufällig- es ist Schicksal. Ich bin immer noch der Überzeugung, dass alles, was so passiert, nicht zufällig sein kann - es ist vorbestimmt. Zum Beispiel trifft man im Laufe des Lebens sowohl Menschen, die einen positiv beeinflussen, die mit einem durch dick und dünn gehen - wunderbare Menschen. Andererseits wiederum ist genauso vorbestimmt, dass man Menschen trifft, die einen negativ beeinflussen, die einen mitrunter ziehen, dies aber erst mit der Zeit tun. Zuerst haben sie eine "Maske des Guten" auf, doch allmählich zeigt sich das "wahre Ich". Aber dennoch bin ich davon überzeugt, dass es auch solche Menschen geben muss, denn sonst könnten wir nie alle Seiten des Lebens erfahren.

Genauso haben mich viele Ereignisse in meiner Schulzeit "gepeinigt", aber durch sie bin ich stark geworden. Durch diese Dinge ist mir erst klar geworden, dass ich genauso ein Recht aufs Leben habe, wie jeder andere Mensch. Wer meine Anwesenheit nicht schätzt, der solls eben lassen.
Aussagen wie "Elvis lebt" oder "Du Kotze" - sie alle haben mich erst stark gemacht! Sie haben mir gezeigt, dass ich "Feinde" habe, sie haben mir aber auch gezeigt, dass ich mich mit falschen Menschen abgebe, sie haben mir gezeigt, dass ich in eine andere Richtung gehen soll, damit ich Lebensfreude finden kann. In dem Sinne hatte Mobbing für mich auch was Gutes. Ich bin stärker geworden, kann jetzt besser einschätzen, welche Ereignisse ich näher an mich ranlasse und welche Ereignisse mir egal sein sollten.

Auch ist es Schicksal, dass man den einen Menschen verzeihen kann und anderen nicht. Verzeihen - was für ein schönes Wort! Ich persönlich kann zwar schnell verzeihen, aber vergessen kann ich bestimmte Ereignisse bestimmt nie. Auch wenn andere vielleicht meinen, ich habe deren Mobbing oder deren schmerzliche Aussagen bereis vergessen, nur weil ich sie verziehen habe - der täuscht sich gewaltig. Ich weiß noch alles!
Oft liege ich wach, denke über die Schulzeit nach- wie hart sie für mich war, wie sehr mir Menschen weh getan haben. Oft weine ich noch deswegen, aber eines habe ich gelernt: Ich muss stark sein- ich darf solche Dinge nicht an mich ranlassen. Denn ich bin auf dieser Welt, um etwas zu lernen -negative wie positive Ereignisse muss ich erfahren um stärker werden zu können, um aus ihnen zu lernen und um meinen Weg zu gehen.


Ich mag es auch nicht, nur, weil ich gute Noten habe, als Streber bezeichnet zu werden. Was bedeuten schon 1en und 2en, wenn man im Leben alles versaut? Da hab ich lieber auch mal 4en, aber dafür gute Freunde und eine liebe Familie, auf die ich mich verlassen kann.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.myspace.com/polzini
maggie
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 489
Alter : 29
Ort : Right here :oP
Laune : gespannt
Anmeldedatum : 27.08.07

BeitragThema: Re: Deine Zukunft wählst du!   So März 02, 2008 10:39 pm

Ich finde den Blogeintrag total schön und ich kann darin eigentlich alles nachvollziehen!

Ich hatte auch so genannte Freunde, die anfangs "gut" zu sein schienen und erst mit der Zeit ihr wahres Gesicht zeigten.
Ich habe diese Menschen dennoch geliebt, weil ich wusste, dass es Gründe dafür gab, dass sie so mit mir und anderen Menschen umgingen.
Sie taten mir zwar nicht leid, weil ich Mitleid in diesen Fällen für unangebracht hielt, aber ich konnte sie auf gewisse Art und Weise verstehen.
Natürlich machten sie mcih aber auch kaputt, deshalb traf ich die ENTSCHEIDUNG, die Freundschaften zu beenden. Auch wenn es weh tat und ich das Gefühl hatte, sie im Stich zu lassen bzw. sich selbst zu überlassen. Ich hatte das Gefühl ihnen helfen zu müssen, für sie verantwortlich zu sein.
Aber sie zerstörten mich zugleich und das hielt ich irgendwann nicht mehr aus.

Ich zitiere dich kurz Kemijoki:
"Ich muss stark sein- ich darf solche Dinge nicht an mich ranlassen."

Sehe ich auch so, ABER: klingt einfacher, als es ist. Oder?
Solche Dinge sage ich mir auch oft, um mich besser zu fühlen, aber sie kommen selten auch in meinem Herzen an, weil gewisse Dinge einfach weh tun - ein Leben lang.
Wie du auch sagtest, dass du wegen mancher Dinge heute noch weinst.

Verzeihen finde ich auch wunderschön. Ich brauche zwar eine Weile, bis ich aus ganzem Herzen verzeihen kann, aber ich glaube, es dauert noch länger - wenn nicht ein ganzes Leben - es zu vergessen.

Dazu kann ich auch einen kleinen Vergleich bringen:
Ein geschlagener Hund, verzeiht vielleicht, aber er vergisst nicht. Deshalb kann es unter Umständen zehn Jahre später dazu kommen, dass der Hund ausflippt und zum Angriff übergeht.
Ich denke, das ist beim Menschen ähnlich. Irgendwann holt ihn die Vergangenheit wieder ein und so ändert er plötzlich sein Verhalten und jeder wundert sich, warum.
An diesem Punkt, muss der betroffene Mensch entscheiden, ob er nun ausflippt oder einfach mal so richtig weint und durch einen Schrei die Wut entweichen lässt oder auch ein paar Vasen zerschlägt.

Wie auch immer. Entscheidungen zu treffen ist DIE Tätigkeit, die der Mensch wirklich jeden Tag tun MUSS.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.l'art-pour-l'art.net.tf
Eden
Ideenlieferant
Ideenlieferant
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 206
Alter : 32
Ort : mein kleines Feenreich
Laune : überdreht
Anmeldedatum : 17.12.07

BeitragThema: Re: Deine Zukunft wählst du!   Do Apr 17, 2008 9:23 am

Das Zitat stammt von meinem lieblings Autor Coelho und ist die zentrale Botschaft aus seinem Buch "Elf Minuten". Es bewegt mich immer wieder und deswegen dachte ich dass ich es mal einstelle

Alles sagt mir, daß ich kurz davor stehe, eine falsche Entscheidung zu treffen.
Aber wer handelt, macht zwangsläufig auch Fehler.
Was will die Welt von mir? Daß ich keine Risiken eingehe?
Daß ich wieder dahin zurückkehre, wo ich herkomme und nie den Mut aufbringe, ja zum Leben zu sagen?


Es hat mir schon oft geholfen Entscheidungen zu treffen vor denen ich eigentlich Angst hatte, denn es ist wirklich so dass die Angst uns im Leben immer wieder behindert. Sie hält uns zurück und lässt uns in Regeln und Normen gefangen sein. Ich habe mir das Zitat sehr zu Herzen genommen und wenn ich wieder an einem Scheitelpunkt stehe, dann wage ich viel öfter die Dinge die mir sonst unmöglich scheinen und stelle anschließend fest, dass es mir damit gut geht. Natürlich kann alles auch ein Fehler sein, aber Fehler machen ist nun einmal Menschlich.
Allerdings ist es für mich kein Aufruf zur Leichtsinnigkeit. Wenn man genau weiß dass ein Vorhaben aus diversen Gründen nur scheitern kann und die Konsequenzen dafür so hoch sind, dass das restliche Leben darunter leidet, dann soll dieses Zitat einen niht dazu auffordern es doch zu machen. Wir sollen Risiken eingehen, aber diese müssen sich in einem gesunden Rahmen halten, der weder uns ernstlich noch andere Verlezt.
Das wichtigste, was die meisten Menschen scheinbar immer wieder vergessen ist es, ja zum Leben zu sagen. Egal in welcher Situation man ist, man muss das beste daraus machen und meistens haben wir selber in der Hand weiter zu kommen, bzw haben uns in diverse Situationen gebracht, wir müssten nur einmal darüber nachdenken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://mcleods.plusboard.de/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Deine Zukunft wählst du!   

Nach oben Nach unten
 
Deine Zukunft wählst du!
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Flieg deine eigene ENTERPRISE
» Die Tribute von Panem - In ferner Zukunft?
» In der Zukunft angelangt - Internetmarke
» Hat das Kino noch eine Zukunft ?
» Dogline Deine

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Gedanken, Träume, Zitate & Texte :: Philosophisches :: Zitate/Sprüche von anderen Menschen-
Gehe zu: